Julietta, eine Kinderschreibmaschine

Hersteller: Byrone Jardine Ltd., Nottingham, England.

Serien-Nummer: H 020418, ca. 1960/1970er Jahre

Das Modell »Julietta« ist möglicherweise eine besondere Ausgabe des verbreiteten Modells »Petite«, zu dem Infos und Fotos recherchierbar sind. Für die »Julietta« scheint jedoch nichts dergleichen vorzuliegen. Wahrscheinlich wurde sie für das europäische Festland so benannt. Das Tastaturlayout (QWERTZ), die Umlaute ä, ö, ü (anstelle der Brüche) und das ß lassen auf Export schließen.

Diese Kinderschreibmaschine besteht weitgehend aus Kunststoff und ist dementsprechend leicht. Die Tastenübertragung erfolgt über ein besonderes System aus Plastikschnüren statt eines aufwändigeren Hebelmechanismus. Dadurch konnten vermutlich Gewicht und Größe eingespart werden. Der erwähnte Bandmechanismus ist patentiert und wird mit vier weiteren Patenten am Gehäuseboden aufgeführt.

Die Anzahl der Tasten ist vergleichsweise gering. Sie zeigen jeweils zwei druckbare Zeichen, können aber drei Zeichen erzeugen, siehe Typenhebel. Beispiel: die A-Taste bringt A, a und ß hervor. Hier muss hinzugefügt werden, dass das abgebildete missgestaltete ß glücklicherweise nicht dem ästhetischen druckbaren Zeichen auf dem Typenhebel entspricht.

Das angenehme Rot des Gehäuses entspricht dem damaligen Trend, Einflüsse der Popkultur aufzunehmen. Für diese Fotoserie musste die Farbigkeit jedoch einer starken Entsättigung weichen, um den Eindruck alten Plastiks zu vermitteln.

Siehe auch: Petite Schreibmaschinen bei Typewriters.ch